Das moderne Hybridauto – Kauf und Finanzierung

Beim Menschen hat in den letzten Jahren ein Umdenken stattgefunden, inwiefern die Ressourcen des Planeten genutzt werden sollen. Seit etwas mehr als 100 Jahren nutzt der Mensch Erdöl unter anderem zur automobilen Fortbewegung, doch bahnt sich jetzt langsam aber sicher die Wende im Automobilbau an. Auto-Wissen.org verrät Ihnen, was Sie bedenken sollten, wenn Sie ein Hybridauto kaufen möchten.

Hybridauto kaufen
Wie bei jedem Autokauf sollten Sie sich nicht nur Gedanken um das für Sie passende Modell, sondern auch um die geeignete Finanzierung machen, bevor Sie ein Hybridauto kaufen. © Hans-Peter Reichartz / pixelio.de

Der erste Schritt hin zu anderen Antriebsarten als den Verbrennungsmotor ist das sogenannte Hybridauto. Immer mehr Hersteller erweitern ihre Produktpalette mit Hybridmodellen oder versehen bisherige Modelle mit einem Hybridmotor. So wird die Auswahl an solchen Fahrzeugen immer größer. Bevor Sie ein Hybridauto kaufen, sollten Sie sich demnach wie bei jedem Autokauf zunächst Gedanken über das für Sie passende Modell machen. Zu diesen Überlegungen gehört unter anderem die Entscheidung zwischen Voll- und Mildhybrid – mehr dazu an späterer Stelle im Text. Lassen Sie sich zudem rechtzeitig über Finanzierungsmöglichkeiten beraten und vergleichen Sie verschiedene Anbieter, damit Sie die für sich passende Kfz-Finanzierung finden.

Wie funktioniert ein Hybridauto?

Das Prinzip des Hybridautos folgt der Nutzung des klassischen und bewährten Verbrennungsmotors in Kombination mit einem Elektromotor. Inwiefern der Elektromotor im Hybridmodell genutzt wird, hängt von der Funktionsweise ab. Dabei lässt es sich unterscheiden in Mildhybrid- und Vollhybridmodellen. Beim Mildhybrid übernimmt der Elektromotor eine unterstützende Funktion und hilft bei der Beschleunigung des Autos. Die verbrauchte Energie beim Anfahren holt sich der Elektromotor unter anderem beim Bremsvorgang wieder. Dabei fungiert der Elektromotor als Generator und speichert die beim Bremsen entstandene Energie in einer Lithium-Ionen-Batterie oder in einem Nickel-Metallhydrid-Akku. Anderes verhält es sich dagegen beim Vollhybrid. Hier erfolgt der Antrieb bei geladener Batterie voll elektrisch, wobei die begrenzte Speicherkapazität nur Reichweiten bis circa 50 km zulässt.

Hybridauto kaufen: Das richtige Modell & die passende Kfz-Finanzierung finden

Vor der Auswahl muss die Frage beantwortet werden, ob es ein Vollhybid oder ein Mildhybrid sein soll. Danach sollte ein Hybridautos-Test für die entsprechenden Modelle durchgeführt werden, welche die entsprechende Funktionsweise besitzen. Sind entsprechende Modelle als Favoriten ausgewählt worden, dann müssen zusätzlich noch die möglichen Finanzierungen miteinander verglichen werden. Je nach Hersteller gibt es unterschiedliche Vergünstigungen bei der Finanzierung, so dass auch ein teureres Modell im Endeffekt die bessere Wahl sein kann.

Falls sich gar kein preistechnisch passendes Angebot findet, dann bleibt nur die Möglichkeit, im vorhandenen Auto den Hybridantrieb nachrüsten zu lassen, was im Falle der Machbarkeit eine Alternative sein kann.