Was sagt der Geschwindigkeitsindex von Reifen aus?

Der Geschwindigkeitsindex von Reifen richtet sich nach mechanischen Höchstgeschwindigkeit, die mit dem Reifen möglich ist. Je nach maximaler Geschwindigkeit Ihres Fahrzeugs müssen Sie sich nach einem anderen Geschwindigkeitsindex richten. Mehr dazu erfahren Sie hier auf Auto-Wissen.de.

Autoreifen brauchen eine Einstufung in den Geschwindigkeitsindex. © Rainer Sturm / pixelio.de

Damit Sie vor Reifenschäden bewahrt sind, ist es wichtig, Reifen mit dem richtigen Geschwindigkeitsindex zu verwenden. Sollte ein Reifenwechsel notwendig werden, steht die notwendige Klasse in Ihrem Fahrzeugschein. Während die Klassen A1-A8 für stark gedrosselte Fahrzeuge mit Geschwindigkeiten von 5-40 km/h verwendet werden, gibt es auch Reifen der Klasse Y, die für Geschwindigkeiten bis 300km/h ausgelegt sind.

Der Wert beim Geschwindigkeitsindex ist in der Regel direkt an den Reifen abzulesen, der letzte Buchstabe der Reifenkennzeichnung ist der Wert des Geschwindigkeitsindexes. Bei der Reifenkennzeichnung, 225/55 R17 H ist also H die angegebene Klasse, die Reifen können also bis 210km/h gefahren werden.

Wie berechne ich den notwendigen Geschwindigkeitsindex?

Die Geschwindigkeitsbegrenzung, die Ihre Reifen haben müssen, können Sie auch einfach ausrechnen, in dem Sie folgende Formel beachten und das Ergebnis der baubedingten Höchstgeschwindigkeit hinzufügen:

Geschwindigkeitsindex = baubedingte Höchstgeschwindigkeit /100 + 6,5 km/h

Sollte Ihr Fahrzeug beispielsweise eine baubedingte Höchstgeschwindigkeit von 200km/h haben, berechnet sich Ihr Geschwindigkeitsindex also wie folgt:

200 km/h/100 + 6,5 km/h = 8,5km/h
200 km/h + 8,5 km/h = 208,5km/h, das bedeutet Sie benötigen Reifen der Klasse H, die beim Reifen wechseln angebracht werden sollten.

Es existiert eine Tabelle zur Übersicht, welche Reifenklasse für welche Höchstgeschwindigkeit notwendig ist. Diese können Sie beispielsweise bei der Auto-Werkstatt Ihres Vertrauens erfragen

Fazit

Eine korrekte Wahl des Reifenindexes kann Sie vor Schäden an Ihrer Gesundheit und Ihrem Fahrzeug bewahren. Durch die Toleranz, die bei einer Berechnung des Reifenindexes miteinbezogen wird, sind Sie vor Unfällen durch falsche Bereifung geschützt. Besonders bei hohen Geschwindigkeiten ist es besonders wichtig, auf die korrekte Einstufung Ihres Fahrzeugs zu achten.